Veranstaltungskalender

<    January 2020    >
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 

Aktuelle Termine

Sie sind hier: Startseite

Nordwestdeutscher Philatelistenveband Elbe-Weser-Ems e.V.

Der Nordwestdeutsche Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems e.V. wurde am 26.10.1946 gegründet und war schon bei der Gründung des Bundes Deutscher Philatelisten mit dabei. Er umfasst die Briefmarkensammler-Vereine von Cuxhaven an der Nordseeküste bis Georgsmarienhütte an der Grenze zu Westfalen und von Twist an der niederländischen Grenze bis Scheeßel am Rande der Lüneburger Heide. Unserem Verband gehören 59 Vereine mit insgesamt rund 2.000 Mitgliedern an. Die philatelistische Jugendarbeit im Nordwestdeutschen Philatelistenverband betreuen die Jungen Briefmarkenfreunde - Landesring Niedersachsen-Bremen. Im Landesring sind 41 Jugendgruppen und sieben Schul-Arbeitsgemeinschaften in den Bundesländern Niedersachsen und Bremen organisiert.

Bremen MarktplatzZu den besonderen Leistungen, die unsere Vereinsmitglieder erhalten, gehören die Landesverbands-Nachrichten. Dieses Heft mit Berichten aus den Vereinen, einem ausführlichen Terminkalender und allgemeinen Beiträgen aus der Welt der Philatelie erhalten alle Mitglieder viermal im Jahr frei Haus. Zudem können alle Mitglieder hier kostenlose Kleinanzeigen veröffentlichen. Weiter gibt es einen gut sortierten Rundsendedienst, der von vielen Vereinen in Anspruch genommen wird. Auch eine fundierte kostenlose Beratung bei rechtlichen Problemen des Sammlerschutzes gehört selbstverständlich zu den Leistungen unseres Verbandes.

 

Daneben können die Mitglieder noch verschiedene Leistungen ihres örtlichen Vereins in Anspruch nehmen. Und natürlich erhalten sie alle vielfältigen Leistungen des Bundes Deutscher Philatelisten.

 

 

Über einen Verein in Ihrer Nähe können Sie sich auf den folgenden Seiten oder bei unserem Geschäftsführer informieren:

Ronald Klein
Wilhelmstraße 1 a
27283 Verden/Aller

Telefon: 04231 83567
E-Mail: ron(dot)klein(at)t-online(dot)de

 

Start frei für den neuen
Teamwettbewerb BDPh
vom 16. –19. September 2021 in Siegburg

 

 

Wir befinden uns im Jahre 2020 n. Chr. In ganz Deutschland langweilen sich die Briefmarkensammler …Ganz Deutschland? Nein! In etlichen Vereinen gibt es paar unbeugsame Philatelisten, die nicht aufhören, der Langeweile Widerstand zu leisten und weiterhin Spaß am Sammeln und am Aufbau ihrer Exponate haben.

 

Die Idee

Was sich wie ein Comic anhört, kann wahr werden! Auch in Ihrem Verein oder Sammlergemeinschaft gibt es solche Helden, die mit neuen und interessanten Sammelgebieten frischen Wind in das Vereinsleben bringen. Ganz nebenbei tun gemeinsame Aktivitäten dem Zusammenhalt unheimlich gut. Machen Sie es wie die Gallier! Machen Sie mit beim Teamwettbewerb des BDPh! Bereits zum dritten Mal wird dieser bundesweite Wettbewerb schon ausgerichtet. Der Start der neuen „ersten“ Runde ist für den Bundes-und Philatelistentag vom 16.-19.09.2021 in Siegburg geplant.

 

So geht's

Am Teamwettbewerb können sich Vereine und Jugendgruppen mit einer 5-köpfigen Mannschaft beteiligen. Es können sich auch Mitglieder mehrerer Vereine ein Team bilden. Jedes Teammitglied muss dafür ein völlig neues, noch nie im Wettbewerb gezeigtes Ausstellungsexponat aufbauen. Gemeinsam wird ein Einführungs-rahmengestaltet, in dem sich das Team vorstellt. Gestartet wird in der ersten Runde mit zwei Rahmen pro Teilnehmer. Ein Jahr später, in der zweiten Runde, zeigt jeder Teilnehmer drei Rahmen. In der dritten und letzten Runde sind 4 Rahmen pro Exponat gefordert. Natürlich können auch Jugendliche am Teamwettbewerb teilnehmen, die nach dem Reglement der DPhJ bewertet werden. Im Wettbewerb wird Vielfalt belohnt: Je mehr verschiedene Ausstellungsklassen(also Ländersammlung, Postgeschichte, Ganzsachen, Thematik usw.) ein Team zeigen kann, umso mehr Sonderpunkte erhält es. Die gibt es auch für wirkliche Erstaussteller und für jugendliche Aussteller.

 

Der Mehrwert für alle

Beim Teamwettbewerb heißt zwar „Wettbewerb“, viel wichtiger ist jedoch der „Team“-Gedanke, der dahintersteckt! Denn die Aussteller sollen zusammenarbeiten, sich gegenseitig unterstützen und helfen. Sei es bei der Materialbeschaffung, bei der Gliederung, der Blattgestaltung oder der Bearbeitung der Belege etc. Wenn nun die Arbeit an den Exponaten vom Fünferteam in die Vereinsabende hineingetragen wird, profitieren alle Vereinsmitgliederdavon… denn viele Meinungen und Erfahrungen führen letztendlich zum Erfolg. Die erfahrenen Juroren der Landesverbände stehen gerne mit Rat und Tat unterstützend zur Verfügung und kommen auch mal zum Vereinsabend zu einer Beratung.

 

Das ist neu

1. Es scheidet kein Team mehr aus … alle kommen weiter!
2. Der Einführungsrahmen ist Teil der Bewertung.
3. Es dürfen nur neue Exponate am Wettbewerb teilnehmen (keine Auszüge aus bereits vorhandenen und gezeigten Exponaten).
4. Es sind alle Klassen –mit Ausnahme von Literatur –zugelassen.
5. Die Exponate dürfen während der Laufzeit des Wettbewerbs an keiner regulären Wettbewerbsausstellung teilnehmen.

In allen drei Runden bewertet ein vierköpfiges, immer gleich besetztes Jury-Team die Exponate. Dadurch kennen die Juroren die Exponate und können sie durchgängig von Runde 1 bis drei verfolgen, Veränderungen erkennen und Verbesserungen mit einer positiven Beurteilung belohnen.

 

Jetzt anmelden

Die Durchführungsbestimmungen und das Anmeldeformular für den Teamwettbewerb finden Sie auf dieser Homepage. Wenn das Team steht, schicken Sie Ihre Anmeldung bitte an den Landesverbandsvorsitzenden Oswald Janssen, Am Helling 11, 26802 Moormerland, Email: Oswald(dot)Janssen(at)t-online(dot)de .

Sie haben Ihre „Teamhelden“ noch nicht gefunden? Sie haben noch Zeit bis zum Anmeldeschluss für die 1. Runde, dem 31.12.2020. Wenn Sie Interesse haben, aber im eigenen verein nicht genug Teampartner finden, hilft Ihnen Ihr Landesverband gerne.

Wir können Ihnen zwar kein Festmahl mit gebratenen Wildschweinen versprechen, dafür aber viel Spaß bei der gemeinsamen Arbeit an den Exponaten.