Veranstaltungskalender

Juni 2017
SoMoDiMiDoFrSa
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Aktuelle Termine


Rang 1 Ausstellung


Rang 1 Ausstellung


Rang 1 Ausstellung


Tauschtag


Tauschtag

Sie sind hier: Startseite > LV-Nachrichten > Gemeinsam haben wir eine Zukunft

Gemeinsam haben wir eine Zukunft

Im ersten Quartal dieses Jahres fanden in unseren Vereinen wieder viele Jahreshauptversammlungen statt. Bei manchen wird dabei auch der Punkt „Vorstandswahlen“ auf der Tagesordnung gestanden haben. Das ist in der Satzung so vorgesehen und eigentlich nichts Besonderes.

Wenn unter diesem Punkt ein neuer, oder was wohl häufiger der Fall ist, wieder der alte Vorstand gewählt wird, geht alles weiter seinen geregelten Gang. Schwierig wird es dagegen, wenn sich unter diesem Punkt niemand bereit erklärt, ein Amt zu übernehmen. Wie geht es dann mit dem Verein weiter? Bleibt, wenn sich auch nach mehreren Anläufen noch kein neuer Vorstand gefunden hat, nur noch die Auflösung des Vereins?

Wenn die Mitglieder gerne weiterhin die vielfältigen Leistungen des Bundes Deutscher Philatelisten und unseres Verbandes in Anspruch nehmen wollen, muss eine Auflösung nicht sein. Eine bessere Lösung ist, sich mit einem oder mehreren Vereinen in der Nachbarschaft zusammenzuschließen. Vielleicht finden Sie keinen neuen Vorsitzenden, während im Nachbarverein niemand bereit ist, die Kasse zu führen. Dann kann es Ihnen gemeinsam gelingen, einen neuen Vereinsvorstand zu wählen.

Oder der Nachbarverein hat keine Vorstandssorgen, dann können Sie sich diesem Verein einfach anschließen, und gemeinsam sind sie stärker und haben eine Zukunft. Nun wenden Sie vielleicht ein, der Weg in die Nachbarstadt ist zu weit, um an den Vereinstreffen teilzunehmen. Dann bilden Sie in dem neuen gemeinsamen Verein doch einfach eine Sammlergruppe, die sich weiterhin vor Ort trifft, um zu tauschen, zu fachsimpeln oder auch einfach nur mal Skat zu spielen.

Durch die Sammlergruppe muss sich für Sie gar nicht viel ändern, aber Sie haben die organisatorischen Aufgaben wie Vereinsführung und Beitragsverwaltung, die in Ihrem bisherigen Verein keiner mehr leisten kann, in andere Hände abgegeben.

Jetzt mag der Nachbarverein mit einem intakten Vorstand einwenden, warum soll ich den anderen die Arbeit abnehmen? Weil Sie dadurch gleichzeitig neue Mitglieder gewinnen und so Ihren Verein stärken. So entsteht für alle Beteiligten eine „Win-Win-Situation“, wie man heute sagt.

Und wenn auch Ihre Nachbarvereine die gleichen Sorgen wie Sie haben und keinen Vorstand mehr finden? Dann gibt es immer noch den überregionalen Sammler-Service-Club „Bremer Roland“ (SSC), dem Sie sich anschließen können. Für diesen Verein hat der Landesverbandsvorstand die Vorstandsaufgaben übernommen. Auch ein ganzer in Not geratener Verein könnte sich dem SSC anschließen, bevor er alles aufgibt und sich auflöst. Und auch im SSC besteht die Möglichkeit, vor Ort Sammlergruppen zu bilden und sich weiterhin wie gewohnt zu treffen.

Wie Sie sehen, gibt es immer sinnvolle Alternativen zu einer Vereinsauflösung. Wenn es in Ihrem Verein Probleme gibt, wenden Sie sich bitte rechtzeitig an Ihren Landesverband. Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung, auch für die Zukunft Ihrer Gemeinschaft.

Oswald Janssen.