Veranstaltungskalender

Juli 2017
SoMoDiMiDoFrSa
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Aktuelle Termine


Rang 1 Ausstellung


Rang 1 Ausstellung


Rang 1 Ausstellung


Tauschtag


Tauschtag

Sie sind hier: Startseite > News-Links > Café „Frauen auf Zack(e)“ bereichert wieder die Briefmarkenmesse in Essen

Café „Frauen auf Zack(e)“ bereichert wieder die Briefmarkenmesse in Essen

Auch 2015 bietet das Ressort Jugend, Familie Bildung des BDPh vom 7. bis 9. Mai 2015 auf der Briefmarkenmesse Essen ein Café von Frauen für Frauen an. Unterstützung bei der Betreuung des Cafés erhält die Ressortleiterin Helma Janssen wieder in gewohnter Weise von den Mitgliedern des Vereins „Frau und Philatelie“. Und auch die Leiterin des Ausstellungswesens im Landesverband Nordrhein-Westfalen, Gudula Uebber ist wieder mit dabei.

Am Donnerstag, 7.5. und Freitag, 8.5.2015 führt sie interessierte Sammlerinnen durch die Ausstellung. Treffen ist jeweils um 15.00 Uhr am Café, Stand 1A-76.

Im Café „Frauen auf Zacke(e)“ finden Sammlerinnen eine Gelegenheit für gute Gespräche mit Gleichgesinnten und ein wenig fachsimpeln gehört auch dazu. Vor allem aber wollen wir den Sammlerinnen, die für ihre Fragen keinen Ansprechpartner haben, mit Rat und Tat zu Seite stehen. Denn oft sind es ganz einfache Fragen, die in der Gemeinschaft schnell geklärt werden können. Und vielleicht lässt sich ja die eine oder andere Sammlerin von dem Vorteil einer Gemeinschaft z.B. in einem Verein oder einer Arbeitsgemeinschaft überzeugen.

Außerdem wird den Sammlerinnen die Gelegenheit geboten, sich zwischendurch bei einer Tasse Kaffee von dem langen Stehen und Suchen bei den Händlern zu erholen. Dieses Angebot wird gerne angenommen und und für manche Sammlerin ist der Besuch des Cafés bereits fest im Programm eingeplant.

Aber nicht nur die Sammlerinnen wissen mittlerweile das Café zu schätzen. Auch so manche Partnerin des Sammlers freut sich, wenn sie sich zwischendurch ausruhen und einen Kaffee in einer netter Runde trinken kann. Braucht sie doch in der Zeit nicht neben dem Mann zu stehen und ihm beim Suchen in den Alben oder beim Wühlen in den Kisten zuzusehen oder ihm gar noch die Tasche zu halten. Diese Pause gönnt sich Frau ganz gerne. Und darüber freut sich auch so mancher Sammler. Er weiß seine Partnerin gut untergebracht und kann sich in Ruhe zu den Händlern begeben, seine Schätze suchen und kaufen - ohne dass die Frau ihm über die Schulter schaut.

Was eigentlich als einmalige Aktion gedacht war, hat sich mittlerweile etabliert. Aber der Fortbestand des Cafés ab 2016 ist nicht gesichert, da die Kosten für den Stand nicht mehr aufgebracht werden können. Da wir aber auch weiterhin den Frauen eine Anlaufstelle und den Männern ein sorgenfreies Einkaufen bieten wollen bitten wir um Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns, den Sammlerinnen auch weiterhin ihr Café anbieten zu können. Unterstützen Sie uns mit einer kleinen (oder gerne auch etwas größeren) Spende.

Helma Janssen
Bund Deutscher Philatelisten
Ressort Jugend, Familie, Bildung
Mail: h(dot)janssen(at)bdph(dot)de
www.bdph.de